Autogenes Training (AT)

 

Das Autogene Training nach Prof. J.H. Schultz ist eine leicht erlernbare,wissenschaftlich anerkannte Methode der Selbstentspannung durch Autosuggestion, die problemlos ohne Hilfsmittel im Alltag integriert werden kann. 

 

Grundstufe

 

Hier lernt man den Körper schrittweise zu entspannen. Ein entspannter Körp

er trägt auch dazu bei, dass sich die Gedanken beruhigen und man sich insgesamt wohler fühlt. Das erfolgt gezielt mit Hilfe von Formeln, die im Kurs besprochen, geübt und erlernt werden.

 

Diese Formeln wirken wie Signale an den Körper und Sie können bis zu einem gewissen Grad Einfluss nehmen auf körperliche Vorgänge, die sich normalerweise unserer bewussten Kontrolle entziehen.

Mit etwas Geduld, Konzentration und regelmäßigem Üben gelingt die gezielte Entspannung immer leichter und zuverlässiger und bereits nach der Grundstufe hat man ein wirkungsvolles Instrument zur Kurzerholung und Selbstberuhigung erlernt.

 

Aufbaustufe

Die Aufbaustufe bietet zunächst einmal die Gelegenheit, das regelmäßige Üben wieder aufzunehmen und sich über Erfahrungen auszutauschen. Die Grundübungen des AT werden stark verkürzt wiederholt. Darauf aufbauend besteht hier die Möglichkeit sich mit persönlichen Wünschen und Zielen zu beschäftigen. Das Entwickeln von positiven Leitsätzen und deren Anwendung sind hier Kursziel. Visualisierungen im Anschluss an die Kurzform des Autogenen Trainings vertiefen die Entspannung.
 

Die Kurse finden in kleinen Gruppen mit maximal acht TeilnehmerInnen statt, es ist grundsätzlich jedoch auch möglich, die Technik in Einzelsitzungen zu erlernen.

equilibre: Stressbewältigung , Burnoutprävention und Entspannung | Büro: Völklinger Str. 154 , Püttlingen Kursort: Dr. Prior-Straße 37a in 66763 Dillingen email: entspannung@equilibre-saar.de